Freitag, 18. Juli 2014

Sommer, Sonne, Sommerkleid

Nach den ganzen anstrengenden Monaten und vielen Niederlagen habe ich mich doch noch dazu entschlossen Last Minute in den Urlaub zu fliegen.
Alles hinter mir lassen und eine Woche komplett abschalten, kommt mir gerade gelegen.
Die einzigen Kriterien waren, weit weg und ganz viel Sonne.
Es geht also in die Sonne Ägyptens, ein ganz neues Erlebnis und ich freue mich riesig, doch was war mein zweiter Gedanke? Was packe ich für diese Hitze ein?
Kleider natürlich! Was kann man besser in der Sonne Ägyptens gebrauchen als luftige Sommerkleider. Ich begab mich sofort auf die Suche und wurde bei FashionID schnell fündig.

Quelle: Fashion ID
Quelle: FashionID

Weiße Kleider sehen vorallem auf gebräunter Haut noch schöner und strahlender aus als sonst, deshalb sollte man ein weißes locker, luftiges Kleid auf alle Fälle im Urlaub dabei haben.

Quelle: FashionID
Quelle: FashionID

Bunte gemusterte Kleider dürfen aber genauso wenig fehlen, was strahlt mehr Sommer und Lebenslust aus als Kleider in den Farben des Sommers. Vorallem Aztekmuster haben es mir dieses Jahr angetan. Lange luftige Kleider sind für die heißen Tage bezaubernd und Abends viel eleganter wenn es zu einem Strandspaziergang oder schick essen geht.
Quelle FashionID
Quelle: FashionID

Mein Lieblingsoutfit ist dieses wilde, gemusterte Kleid im Tropenprint in Kombination mit den feinen Riemchensandalen und dem Aztekbikini. Die ganzen wunderschönen Sommerkleider findet Ihr hier bei FashionID, die wunderschönen Sandalenund viele weitere tolle Modelle HIER und den atemberaubenden Bikini im Aztekmuster HIER.
Jetzt kann der Koffer gepackt werden, denn ich weiß genau was ich davon unbedingt dabei haben möchte.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Meine Juni/Juli Outfits


Was soll ich bloß Heute anziehen?
Genau vor dieser Frage stehe ich fast täglich, da hilft es mir sehr einen Blick bei Instagram oder Lookbook rein zu werfen und zu schauen wie andere Ihre Kleidungsstücke kombinieren.
Und genau diese "OOTD´s" (Outfit of the day) halte ich auch immer wenn ich kann mit meinem Handy schnell fest. Hier sind also kleine Inspirationen für die, die Morgens genauso ratlos vor dem Kleiderschrank stehen wie ich. Meine Juni-Juli Outfits.


 

Nachdem man dass passende Outfit gefunden hat, kommt die zweite Frage "Wie style ich mich dazu?"


Außerdem habe ich spontan meine Nähleidenschaft wiederentdeckt.
Da ich Last Minute in den Urlaub nach Ägypten fliegen werde, brauchte ich noch 2-3 Sommerkleider und siehe da, ich komme nicht mehr weg von meiner Nähmaschine. Einzelne Stücke werde ich in Outfits nocheinmal im ganzen zeigen.

Sonntag, 6. Juli 2014

Fransen und Cut-Out, mehr Trend geht nicht


Fransen-Taschen, Fransen-Boots oder auch Fransen-Jacken, wer diesen Sommer etwas auf sich hält trägt dieses Accessoires egal in welcher Form bei sich. Ganz aktuell gibt es bei H&M und Co. Fransen-Taschen günstig im Sale zu ergattern, wie die meine für gerade mal 10€.

Kleid: ASOS 24.99€, Schuhe+Tasche: H&M

Der zweite nicht zu übersehende Trend schlich sich bereits durch die vergangenen Saisons, Cut-Out-Boots. Ob mit Absatz oder flach, Schuhe mit Cut-Out´s sind diesen Sommer schwer angesagt und bei den warmen Temperaturen auch wirklich angenehm zu tragen.
Meine flachen Cut-Out-Boots habe ich ebenso im Sale bei H&M für 15€ anstatt 39.99€ gefunden. Dazu trage ich ein einfaches Jerseykleid mit engem Rundhalsausschnitt von ASOS für 24.99€





Montag, 30. Juni 2014

Der Sale ruft....


Überall sieht man sie wieder in den Schaufenstern, die rot leuchtenden SALE Schilder.
Magisch davon angezogen, habe ich auch bereits das eine oder andere kleine Schnäppchen geschlagen. Wie diese beiden Neuzugänge von H&M, der Kimono für 10€  und die neue Handtasche, die mich ganz an das gehypte YSL Täschchen erinnerte, durfte ebenfalls für 15€ mit nachhause.


2-3 weitere super Schnäppchen liegen hier noch im Schrank, die ich Euch in Outfits die nächsten Tage zeigen werde. Ich sage nur so viel, Fransen und Cut-Outs, die Schlagwörter dieser Saison.

Kimono H&M, 15€, Tasche H&M, 10€, Top: H&M, Hose: Alberto Woman, Schuhe: Primark



Dienstag, 24. Juni 2014

App Liebe


Ohne Handy geht heute nichts mehr, ob per Whats'App sich mit den Freunden austauschen oder einmal schnell die Emails checken, das Handy ist zum Allrounder geworden.
Daher gibt es mittlerweile Millionen Apps die das Leben erleichtern oder einfach bunter gestalten. sollen, meine liebsten App's will ich, Euch heute vorstellen, vielleicht ist ja die eine oder andere App dabei, die Ihr noch nicht entdeckt habt.


Instagram ist mit Abstand meine liebste App und daher benutze ich sie wirklich täglich. Mit meinem Handy halte ich sofort alles in Fotos fest, was mir gefällt oder mich inspiriert und lade es dann sofort auf Instagram hoch. Menschen auf der ganzen Welt die Ihre Fotos mit uns teilen, egal ob Essen, Fitness oder Outfits, ich finde es einfach nur unglaublich inspirierend.
Ein wunderbarer Nebeneffekt ist außerdem das man sehr viele liebe Menschen kennenlernt die, die selben Interessen teilen. Instagram ist damit auf jedenfall auf Platz 1 meiner Lieblingsapps.
Mich und meine Bilder findet Ihr unter Jestil211 


Lookbook, ist vorallem was Outfits angeht eine große Inspiration, Fashionbegeisterte auf der ganzen Welt präsentieren ihre Outfitbilder und teilen somit ihren Style mit dem Rest der Welt. Ich liebe es Morgens, wenn ich mal wieder keine Ahnung habe was ich anziehen soll, durch die Bilder zu scrollen und mir Ideen zu holen. Mich selber findet Ihr bei Lookbook unter Jennifer S.
 

Polyvore ist für Outfit-Collagen genau das Richtige.
Ihr könnt in fast allen Onlineshops im World Wide Web eure Lieblingsteile raussuchen und sie als Collage zusammenstellen. Ich nutze die App oft um mir Abends meine Outfits für den nächsten Tag zusammen zu suchen.


A beautiful mess ist eine süße kleine App um seine Bilder für Instagram, Facebook oder auch Twitter zu verschönern. süße kleine Sprüche, oder Zeichnungen lassen sich damit spielend leicht in den Bildern platzieren. Ich benutze die App oft um Bilder mit einem weißen Hintergrund zu versehen und sie somit besser für Instagram zu skallieren.


Facetune (für Apple) habe ich vor einigen Wochen von einer lieben Freundin gezeigt bekommen und bin seit dem völlig begeistert, Fotos können mit 2-3 Klicks kinderleicht bearbeitet werden.
Die 2.69€ ist sie wirklich wert, ich habe noch keine besser Fotobearbeitungsapp gefunden die auf dem Handy leicht anzuwenden ist.
 

Pinterest, ich glaube dazu muss ich gar nicht viel sagen, einfach nur inspirierend.
Immer wenn ich etwas Zeit habe schaue ich gerne bei Pinterest vorbei, Outfits, Frisuren, Zitate oder Einrichtungsideen mehr geht wirklich nicht. Mich und meine Pinnwände findet ihr unter Jestil


Zum Schluss noch etwas gesundes. Da ich oft planlos bin, was ich die Woche über kochen soll, schau ich gerne bei Eatsmarter vorbei. Hier kann man Rezepte sogar nach Lebensmitteln aussuchen oder wer etwas an seiner Bikinifigur arbeitet, nach der Anzahl der Kalorien.

Ach und wer sich fragt was das für ein wundervoller Essie Nagellack ist, der da so hübsch neben meinem Handy liegt, dass ist "find me an oasis" lange gesucht und heute endlich entdeckt.
Jetzt wird ersteinmal lackiert, Fotos davon werdet Ihr bestimmt bei Instagram nachher entdecken können.

Was sagt Ihr zu den App's? ist irgendetwas neues für Euch dabei?


Samstag, 21. Juni 2014

Ananas-Print DIY

http://www.pinterest.com/search/pins/?q=pineaple%20print

Ananas, überall sieht man Sie diesen Sommer.
Ob als Print auf Tshirts, Bikinis oder auf luftigen Sommerkleidern, wer diesen Sommer Up to date sein möchte, trägt die Frucht plakativ auf Textilien diesen Sommer.
Wer allerdings nicht wieder tief in die Tasche greifen möchte, für ein "Trendteil" das im Herbst schon nicht mehr angesagt ist, kann es auch einmal mit selbermachen ausprobieren.

Heute habe ich mal wieder ein kleines DIY für Euch in dem ihr die Ananas ganz einfach auf ein Sommertshirt bringt. Alles was Ihr dafür braucht ist:

- 1 Tshirt (günstig gibt es Herrentshirts in 2er Pack, die sitzen dabei noch leicht oversize)
- Schere
- Acrylfarbe in Grün und Gelb (eventuell Weiß zum abtönen)
- 1 Pinsel
- Kartoffeln
- Eine Vorlage hilft bei der Umsetzung



Als erstes schneidet Ihr von dem Tshirt die Ärmel ab, diesen Sommer sind Shirts mit einem runden, engen Halsausschnitt und kurzen Ärmeln überall zu finden.


Jetzt sucht Ihr, Euch eine passende Vorlage. Gute Ideen findet Ihr auf Pinterest wie HIER zum Beispiel. 


Für den Ananas-Körper habe ich mir einfach eine Kartoffel genommen und sie halb durchgeschnitten, so hatte ich bereits die Grundform. Jetzt nur noch mit einem Messer diagonale Streifen herausschneiden und fertig ist die Wabenform.
Für die Blätter habe ich 2 Formen geschnitzt, eine mit großen Blättern und eine mit kleinen.
(Tipp: mit Bleistift bzw. einem Filsstift, das Blatt auf der Kartoffel vorzeichnen)


Jetzt geht es an das Drucken, dazu einfach die Acrylfarbe  mit einem Pinsel auf die Vorlage pinseln und nun auf das Tshirt drücken.


Fertig ist der Ananaskörper.


Das selbe jetzt mit den Blättern, einen helleren Grünton anmischen (mit Weiß mischen) und über die Körper der Ananas andrücken.


Das Endergebnis kann man jetzt schon gut erkennen, um die Ananas noch plastischer aussehen zu lassen, habe ich die kleineren Blätter in einem dunkleren Grünton drüber gesetzt.


2-3 Stunden trocknen lassen und dann kurz überbügeln um die Farbe im Stoff zu fixieren.
Jetzt ist es soweit das Ananasshirt ist fertig und kann getragen werden.


Was haltet Ihr von meinem Ananasprint?

Donnerstag, 15. Mai 2014

Fit für den Sommer, denn das Frühstück ruft...

Wer meinem Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich leider nicht zu den Mädels gehöre die von Natur aus mit einem Topmodelkörper gesegnet sind, ich muss einiges dafür tun das ich nicht noch einmal auseinander gehe. Ich habe vor ein paar Jahren 20Kg abgenommen und möchte dies natürlich weiterhin halten, (HIER könnt Ihr das gerne nochmal nachlesen).

Ich möchte Euch, Heute und Morgen ein paar meiner Lieblingsrezepte vorstellen die ich gerne esse und vorallem jetzt wo es auf den Sommer zu geht leicht und nicht so Kalorienlastig sind.
Frühstücken finde ich persönlich am schwierigsten, wenn man Morgens kaum Zeit hat und wie ich, lieber länger schläft als in der Küche zu stehen und stundenlang noch etwas vorzubereiten.
Perfekt sind da Rezepte die man schon vorher vorbereiten kann.

Porridge,
Haferflocken mit Milch aufkochen bis es einen Brei ergibt, dann kann man ihn verfeinern wie man möchte. Ich esse ihn am liebsten mit Zimt und etwas Süßstoff (Stevia mag ich leider garnicht).
Entweder esse ich es direkt warm oder fülle es in ein Glas mit Schraubverschluss für die Arbeit. Mit Joghurt, Obst oder Nüssen ist es eines meiner absoluten Lieblinge.

Süßer körniger Frischkäse,
ich habe ihn in Süß völlig neu für mich entdeckt. Das Rezept habe ich von einem Sport- und Fitnessblog und esse dies sehr gerne zum Frühstück oder Abends nach dem Sport. Einfach den körnigen Frischkäse mit 1-2 EL Eiweißshake (ich liebe Vanille) Kokosflocken, Mandelsplittern (wer mag auch mit zuckerfreien Schokosplittern) und Süßstoff oder Xucker mischen und genießen. Ungewohnt im ersten Moment aber es macht süchtig, versprochen!

Frenchtoast,
Am Wochenende darf es natürlich auch mal was aufwändigeres sein, ich liebe Sonntags French Toast. Zwar nicht sooo Lowcarb aber mit viel Eiweiß.
Dazu einfach 1,5% Milch mit 4-5 Eiern verquierlen und dann Brotscheiben oder Toast, darin kurz einlegen und anschließend anbraten. Mit Obst unfassbar lecker zu genißeßen.


Eiweißbrot,
wer es morgens etwas herzhafter mag, kann es mal mit Eiweißbrot probieren.
Dazu einfach 450g Magerquark, 5 Eier, 50g Weizenkleie, 250g Haferkleie, 1 Päckchen Backpulver, etwas Salz. Alles mit Mixer verrühren, in eine Kastenform geben und danach bei 150 Grad für 60 Min. in den Ofen. Sehr lecker...



Oft gibt es bei mir aber auch nur einen Shake im Auto auf dem Weg zur Arbeit, so sehr ich gutes Essen liebe, habe ich oft keine Zeit dafür.
Durch diese Rezepte kommt es bei mir aber nun oft vor das es auch mal etwas "ordentliches" zum Frühstück gibt.

Wer jetzt denkt "Oh Gott die will doch nicht noch mehr abnehmen, oder verzichtet die jetzt wirklich auf alles leckere?" liegt völlig falsch bei mir.
Ich will nicht noch mehr abnehmen, ich habe aber gelernt das ich mich gesund ernähren muss um meine Figur zu halten. Der zweite Punkt ist das ich Essen und vorallem leckeres und gutes Essen von ganzem Herzen liebe. Ich bin in einer Familie aufgewachsen in der das Essen zubereiten und anschließend zusammen Essen noch richtig zelebriert wurde.
Völlig auf alles kann ich daher nicht verzichten und will es auch garnicht!
Auf seine Figur achten kann man aber trotzdem.

Am Wochenende kommt der zweite Teil Online mit meinen Rezepten und Ideen zum Mittag- und Abendessen.

Einen Schönen Abend euch Lieben

Dienstag, 13. Mai 2014

Sporty Spice

Funktionstop 9.95€ + 3/4 Laufhose 24.95€ : H&M, Sportschuhe: Decathlon

Der Sommer steht vor der Tür und wie jedes Jahr nimmt man sich die guten Vorsätze vor. Bis zum Sommer habe ich 5kg abgenommen, werde ich sportlicher sein und einen 5km Lauf ohne anschließend nötigem Atemzelt überleben. Genau diese Gedanken kamen auch mir vor einigen Wochen und da das schlechte Gewissen mich fast auffraß, habe ich mich wieder im Fitnessstudio angemeldet.
Nur arbeiten und lernen geht halt auch nicht. Ein Ausgleich muss sein! Also heißt es ab jetzt wieder den Schweinehund bei Seite schieben und den Hintern bewegen.
Um meiner Motivation einen kleinen Anschub zu geben, habe ich mir ein neues Funktionstop 9.95€ und eine 3/4 Laufhose 24.95€ bei H&M bestellt. Die Motivation ist groß und niemand hat gesagt das man beim Sport nicht auch ein bisschen gut aussehen darf?

Montag, 12. Mai 2014

Eine Kette als Statement



Da meine Bachelorarbeit mich in den letzten Tagen und Wochen ziemlich im Griff hatte, komme ich erst jetzt endlich einmal wieder zum bloggen. Der größte Berg an Arbeit liegt nun hinter mir und es fehlt nur noch der Feinschliff, dann darf ich mich ab Sommer hoffentlich Bachelor of Science nennen. Obwohl ich etwas traurig bin darüber, dass ich dann nicht mehr offiziell Ingenieur oder Diplom Ingenieur werden konnte, sondern einfach "Bachelor" sein werde. Glücklich bin ich natürlich dennoch darüber, dass ich den langen steinigen Weg gegangen bin, der nun ein Ende findet.

Statement-Kette: Primark Sale 3€

Jetzt aber endlich zu dem was die letzte Woche neu bei mir einziehen durfte und ich, euch heute zeigen möchte. Die wundervolle Kette habe ich gestern bei einem kleinen Shoppingbesuch in Düsseldorf bei Primark entdeckt, diese wahnsinns Statement-Kette war von 10€ auf 3€ reduziert. Da musste ich nicht lang überlegen und nahm sie sofort an mich. Ich war sofort verliebt, nach so eine opulente Statement-Kette hatte ich schon lange Ausschau gehalten. Solch eine Kette braucht kein spannendes Oberteil oder auffällige Schuhe, die Kette steht für sich und zieht alle Aufmerksamkeit augenblicklich auf sich.

Pumps: OSCO 22.95€

 Die wundervollen Pumps mit 10cm Absatz gibt es zur Zeit bei OSCO (auch im Onlineshop) für 22.95€ und wie ich finde, sehen sie den so gehypten ZARA Hells von vor einem Jahr sehr ähnlich. Umso glücklicher war ich als ich diese Heels entdeckte, da ich damals die Zara Heels in der Hand hatte und doch nicht mitnahm. Über manche Dinge ärgert man sich wirklich ewig...


Der schwarze Essielack Liqorice gehört schon lange zu meinen liebsten Lacken und zu diesem kleinen Outfit passt er wirklich perfekt um diese Komposition abzurunden.


Was sagt Ihr zu aussagekräftigen Statement-Ketten? Seid Ihr auch so große Fans davon wie ich?

Dienstag, 22. April 2014

Maxiskirt zum Frühling


Meine Liebe zu Maxiröcken konntet Ihr letzten Sommer bereits schon ausgiebig mitverfolgen und jetzt ist ein weiteres schönes Stück dazu gekommen von H&M.
Zusammen mit dem Maxikleid kam er vor 1 Woche bei mir an und ich wusste sofort das es die große Liebe werden würde. Angezogen fühlte ich mich sofort wohl und der Spiegel sagte mir "Das bist sooo Du!" So war es um mich geschehen. Der Khaki farbende Maxirock hat 2 Eingriffstaschen was ihn nur noch sympathischer macht und für 14.95€ wirklich ein Schnapper ist!
Zusammen mit Slipons, Tshirt und Lederjacke ist der Rock sogar jetzt schon ideal wenn es mal bequemer sein soll, selbst zur Arbeit habe ich ihn schon getragen.

Alles H&M



Montag, 14. April 2014

Maxidress am Abend

Jacke+Kleid: H&M, Kette+Heels: Primark

Vor ein paar Tagen führte mein Mann mich Abends zum Essen aus, ich musste nicht lange überlegen um sofort zu wissen das es der ideale Anlass sei um mein neues Maxikleid von H&M auszuführen. Es ist sehr schlicht aus dunkelgrauem Jersey und hat einen langen Schlitz am linken Bein. Mit einer Lederjacke, High Heels und einer Statementkette wird das einfache Jerseykleid ganz schnell ausgehtauglich.
Für 9.95€ sind es wirklich wert zuzuschlagen und sich damit das hübsche und leichte Maxidress für den Sommer zu sichern. Wie vielseitig es einsetzbar ist, werdet Ihr sicher schnell merken und es lieben, vorallem da es eine super Figur macht und uns kleinen Mädels, schnell ein paar Zentimeter größer aussehen lässt.

Was sagt Ihr zu Maxidress und Co.?

Sonntag, 23. März 2014

Immer wieder Sonntags 9

Die obligatorischen Instagramselfies

Gelesen: Die Glamour, 2 Bücher für meine Bachelorarbeit und einen tollen Artikel zu unserer Generation Y www.zeit.de

Gehört: Etwas Radio sonst nichts Bestimmtes.

Getan: Mich mit den Büchern für meine Bachelorarbeit befasst, endlich ein Fitnessstudio gefunden und heute ein kleines Sonntags-Diy eingelegt.

Gegessen: Gratiniertes Gemüse,Nudeln, Volkornpizza, Salat, Porridge und Quark.

Kaffee mit Porridge, Antipasti und wieder Porridge.

Getrunken: Viel Wasser, Kaffee und wieder Ingwertee.

Gedacht: Es haben sich wirklich das Ein oder Andere Leoprint-Teil in meinen Kleiderschrank verirrt.

Alles H&M von diesem und letztem Jahr.

Gefreut: Darüber das ich meine ganze Familie nächstes Wochenende endlich wiedersehe.

Gelacht: Über das Kochbuch das wir von unserer Bank geschenkt bekommen haben: "Das Kochbuch für Brautpaare" darin ist jedes Gericht in Herzform serviert abgebildet, unfassbar kitschig.
 
Geärgert: Darüber das am ende des Geldes noch so viel Monat ist.

Gekauft: Bei H&M Online gestern Abend bestellt.

Kaviar-Nagelllack: Primark, Nike Air force look alikes: C&A, Marc Jacobs Uhr im Sale ergattert und mein Tshirt-DIY.

Geklickt: Ein paar DIY-Ideen, Pinterest, Onlineshops durchforstet von H&M, Zara und Asos.

Freitag, 14. März 2014

Leomantel, man muss nur wissen wie!


Oft war ich am überlegen ob ich mir so einen Leomantel zulegen sollte, auffällig ist er ja schon und wenn man ihn falsch trägt, sieht er gleich billig und trashig aus. Als ich dann aber nach "Leocoat" bei pinterest.com geschaut hatte, war ich überzeugt, ich versuche es!
Da ich wusste das die meisten Läden ihre Mäntel schon im Winterschlussverkauf oder Sale verkauft hatten, suchte ich direkt bei Kleiderkreisel und wurde auch sofort fündig.
Ich hatte mich passend zu dem jetzt milderen Wetter für einen dünnen Mantel von H&M entschieden, er ist etwa so dick wie ein Blazer oder eine dünne Jacke. Und siehe da, er gefällt mir sogar sehr!

Leomantel via Kleiderkreisel: H&M, Hose+Shirt: H&M, Schuhe: Humanic, Mütze: Noname

Er peppt jedes schlichte Outfit auf und ist ein echter Hingucker, man muss nur wissen wie und das ist garnicht so schwierig.

-Wichtig ist das man ihn nicht zu anderen wilden Mustern oder Drucken kombiniert, denn Leomuster ist schon Print genug.

 

-Der Rest des Outfits sollte daher eher schlicht gehalten sein. 

 

-Farbe ist aber dennoch erlaubt, wenn aber nur 1 Kleidungsstück, da es sonst wieder zu wild aussieht.